Bundestagswahl Zwei Briefwahlbüros ab Montag in Ilmenau

Nicht nur im Rathaus, sondern auch in der Goethepassage öffnen in Ilmenau ab 6. September zwei Wahlbüros. Foto: Uwe Appelfeller

Neben dem Briefwahlbüro im Ilmenauer Rathaus öffnet auch ein zweites größeres in der Goethepassage. Es ist über den Innenhof erreichbar.

Ilmenau - Am Montag, 6. September, öffnen zwei Briefwahlbüros in der Stadt. Ergänzend zur gestrigen Meldung in Freies Wort teilte die Stadtverwaltung mit, dass neben dem Büro im Rathaus (Eingang B, Raum 151) auch im Bauamt in der Goethepassage ein weiteres Briefwahlbüro geöffnet wird. Dieses ist über den Innenhof der Goethepassage erreichbar und zu den regulären Öffnungszeiten der Stadtverwaltung besetzt. Das Briefwahlbüro sei größer und bezüglich der Hygieneauflagen besser nutzbar, teilte ein Sprecher der Verwaltung mit. Dennoch sollten Briefwähler angesichts der Pandemie im Zweifelsfall lieber den klassischen Weg nutzen und ihre Stimmzettel per Post zurückschicken.

Nachdem bereits in dieser Woche, also drei Wochen vorm Wahltermin, 5700 Einwohner ihre Briefwahlunterlagen angefordert hatten, rechnet man mit einer sehr hohen Briefwählerzahl. Die Gesamtbriefwählerzahl der letzten Bundestagswahl 2017 ist damit in Ilmenau bereits jetzt erreicht. Mehr Infos zur Wahl hält die Stadt auch im Internet unter www.ilmenau.de bereit. app

Autor

 

Bilder