Eisregen Laster kollidiert mit Pkw auf B 19: Zwei Verletzte

, aktualisiert am 07.02.2021 - 10:45 Uhr

Eisregen und starker Schneefall sind zwei Fahrern auf der Bundesstraße 19 zwischen Meiningen und Kühndorf am späten Samstagabend zum Verhängnis geworden.

Kühndorf/Meiningen - Beide Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich am Autobahnzubringer der A 71. Dabei wurde der 50-jährige Autofahrer in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Er wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Ebenfalls seine neunjährige Tochter, die mit im Auto saß.

Der Laster stürzte ein Stück einen etwa fünf Meter tiefen Hang hinab und verkeilte sich. Der verletzte 33-jährige Lkw-Fahrer konnte sich noch selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.

Aus dem vollbeladenen Lkw drohten zudem etwa 1000 Liter Diesel auszulaufen. Die Feuerwehr war im Einsatz. Die Bergung des voll mit Sand beladenen Lasters gestaltete sich schwierig, da der LKW quer auf der Fahrbahn stand und mittels Spezialtechnik von einem Abschleppunternehmen geborgen werden musste. Die Strecke war nach Angaben der Polizei bis zum Sonntagvormittag gesperrt und wurde nach Besichtigung durch das Straßenbauamt wieder freigegeben. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Betrunkener Fahrer an Unfallstelle erwischt

Während der Unfallaufnahme fiel der Polizei ein anderer Autofahrer auf, der an der Absperrung kontrolliert wurde. Der Mann war stark alkoholisiert. Sein Test ergab fast zwei Promilleund das Fahrzeug wies zudem frische Unfallspuren auf, die bislang nicht zugeordnet werden konnten. Die Fahrt des Mannes war beendet. Der Führerschein wurde sichergestellt, so die Polizei am Sonntag.  it/cob

 

Bilder