Die Zahl der Arbeitslosen stieg im Februar nur leicht im Vergleich zu Januar um 700 auf 71 700, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag mitteilte. Vor allem Langzeitarbeitslose hätten es derzeit schwer, eine Arbeit zu finden. Unter den Arbeitslosen seien 24 700, die seit mehr als einem Jahr ohne Job seien. Die Arbeitslosenquote in Thüringen lag im Februar bei 6,4 Prozent und damit exakt auf Januar-Niveau. Die Regionaldirektion bescheinigte dem Arbeitsmarkt «Beständigkeit in der Krise». Stichtag der Erhebung für die Februarzahlen war der 11. Februar.