Bürgervorschlag Spielplatz soll weitere Bank bekommen

Jessie Morgenroth
Die Kinder spielen, die Eltern haben von der Bank aus alles im Blick. Zwei Bänke gibt es schon – doch diese reichen nicht. Foto: Jessie Morgenroth

Der Spielplatz hinter dem Kirchplatz in Ilmenau soll eine weitere, vielleicht sogar zwei neue Bänke bekommen.

Eine weitere Bank soll auf dem Ilmenauer Spielplatz in der Spitalgasse, nahe der Jakobuskirche, aufgestellt werden. Der Ilmenauer Sozial- und Gleichstellungsausschuss (SuG) hatte sich in der Sitzung am Donnerstagnachmittag mit den Bürgerhaushaltsvorschlägen des zweiten Quartals beschäftigt, wobei es für den SuG nur eine Anregung gab: Eine Ilmenauer Bürgerin wünscht sich mindestens eine, besser noch zwei weitere Bänke für den neuen Spielplatz am Kirchplatz. Immerhin werde der Spielplatz sehr gut angenommen, gerade für die Nachmittagszeit brauche es mehr Sitzgelegenheiten.

„Wir gehen davon aus, dass wir mindestens eine weitere Bank setzen können, wenn zwei gehen, dann soll auch das möglich sein“, so Lars Strelow, Leiter des Sport- und Betriebsamtes. Er gab jedoch zu bedenken, dass es sich um einen kleineren Spielplatz mit weniger Platz handelt, „außerdem gehen wir davon aus, dass sich die Aufsichtspersonen, die dabei sind, auch mit den Kindern bewegen und am Spiel aktiv teilnehmen“, so Strelow. Deshalb wolle die Stadt zwar durchaus Sitzgelegenheiten anbieten, die Leute aber auch animieren, in Bewegung zu bleiben. Eine weitere Bank solle also aufgestellt werden, ob noch eine zweite neue hinzukommen kann, werde geprüft.

 

Bilder