Buchpremiere Neue Gedichte von Harald Lindig

Der Gedichtband, der am 19. Juni in Suhl Premiere feiert. Foto: privat

Der neue Gedichtband von Harald Lindig wird am Mittwoch, 19. Juni, im Buchhaus vorgestellt. Die Premiere beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Unter dem Titel „Am Rand entlang“ versammelt Harald Lindig 68 Gedichte aus jüngerer Zeit, deren Auswahl André Schinkel aus Halle besorgte. Der Suhler Buchpremiere am Mittwoch, 19. Juni, geht schon am Dienstag eine solche in Ilmenau voraus. Denn Harald Lindig, seit Jahrzehnten Mitglied im Südthüringer Literaturverein, wohnt im Ilmenauer Ortsteil Manebach, in der Nachbarstadt von Suhl. Bei beiden Lesungen übernehmen Ralf Kummer und Ulrich Heß, bekannt als Duo Jazznah, die musikalische Bereicherung. Die Eintritt zur Lesung ist frei.

Mit dem im Dr.-Ziethen-Verlag Oschersleben herausgegebenen Buch setzt Lindig einen weiteren Meilenstein auf seinem literarischen Veröffentlichungsweg. Herausgeber André Schinkel sagt dazu in seinem Nachsatz: „Harald Lindig hat so über die Jahre eine ganz und gar eigene Stimme entwickelt und bewahrt – sein Gedicht ist scharf im Sinn und konkret wie poetisch in der Ansprache zugleich, changierend zwischen großer Sicherheit im Tritt und Aufbegehren für die Wahrheit in den Dingen.“ In diesem Sinne darf das Buch auch als Resultat langjähriger intensiver Arbeit am und mit dem Wort und Lindigs überbordender Phantasie dabei verstanden werden. Die Ergebnisse sind oft leicht im Ton, fast immer hintergründig, in jedem Falle aber überraschend in den poetischen Wendungen – überraschend wie das Leben selbst, so die Veranstalter.

Das Buch selbst enthält wie schon im vorangegangenen Gedichtband des Autors grafische Arbeiten von Frank Rothämel aus Zella-Mehlis. Diese setzen Kontraste zu den zumeist in freien Rhythmen daherkommenden Versen und vollenden das Buch zu einem Gesamtkunstwerk. Wer Lindigs Auftritte kennt, weiß, dass er auch bei dieser Premiere nichts dem Zufall überlässt. Selbst Jazznah ließ sich auf des Dichters Wunschtitel ein. Verlagsleiter Harry Ziethen wie auch Herausgeber und Lektor André Schinkel und natürlich der Grafiker Frank Rothämel werden zugegen sein. Die Veranstaltung läuft im Rahmen der von der Thüringer Kulturstiftung, der Rhön-Rennsteig-Sparkasse und der Stadt Suhl geförderten „Lesereihe 2024“ des Südthüringer Literaturvereins.

Autor

Bilder