Weil ihr Lieblingsrennen, der "Glocknerkönig" in Österreich, in diesem Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen ist, haben einige Radsportler der Region rund um den Inselberg ihren "Glocknerkönig@home" bestritten.