Anders als zunächst geplant hat der Stadtrat die Jagd nur für ein Jahr vergeben. Der Jäger und Wildtierhalter Uwe Raßbach hatte gegen das Prozedere rebelliert. Die Kommunalvertretung kam ihm entgegen.