Brotterode Gut besuchtes Adventsfest gefeiert

Michael Lauerwald

Pünktlich zum Adventsfest rund um den Bad Vilbeler Platz in Brotterode sorgte Petrus für winterliches Ambiente. In den Vortagen bekam die Bergstadt ein paar Flocken Schnee ab. Der weiße Weihnachtsmarkt am Sonntag war doch etwas gemütlicher, als das triste Grau in Grau.

Los ging es pünktlich um 14  Uhr. Der Markt wurde vom Bürgermeister der Stadt Brotterode-Trusetal, Kay Goßmann, und Tourismuschefin, Peggy Lange, mit einem Stollenanstich eröffnet. Freilich kein Riese seiner Spezies, aber der Anschnitt war wohl mehr als symbolischer Akt gedacht.

Langsam füllte sich das Terrain mit Einheimischen und Gästen in der Marktstraße und rund um den weihnachtlich geschmückten Bad Vilbeler Platz. DJ Andreas Klink managte das Programm und die Technik und es ging sofort los mit einem Auftritt der Kinder des Brotteroder Kindergartens „Fridolin“. Die Kleinen gaben ein paar ihrer Weihnachtslieder zum Besten. Auch im Advents-café, das sich im Saal der Gästeinformation befand, füllten sich die Plätze. Hier gab es neben dem leiblichen Wohl mit Kaffee und Kuchen auch einen Auftritt des Musikvereins Brotterode 1863.

Überhaupt war das Programm recht umfangreich. So wurde ein Theaterstück von den Grundschülern der Gemeinschaftsschule Trusetal aufgeführt, am Stand der Astalapixa Kreativscheune konnte gebastelt werden und es wurden Kutschfahrten und Ponyreiten angeboten. Die Straße rund um den Platz füllte sich derweil immer mehr mit Einheimischen und Gästen. Es wurde gewissermaßen recht kuschelig, dafür sorgten auch ein paar aufgestellte Baumstämme, sogenannte Schwedenfeuer und die Damen und Herren an den Versorgungsständen hatten alle Hände voll zu tun. Die Leute unterhielten sich angeregt.

Die Mädchen und Jungen der Grundschule Brotterode sangen unter Begleitung von Kenny Flick Weihnachtslieder und trugen Weihnachtsgedichte vor. Um 16 Uhr schauten dann der Weihnachtsmann, gespielt von Urgestein Lutz Elbinger, und das Christkind, wie immer dargestellt von Almut Rohmeiß, mit einer Weihnachtsgeschichte im Gepäck vorbei. Den musikalischen Ausklang lieferten Lena-Michelle Müller und Uwe Glaser mit weihnachtlichen Melodien.

Aber auch das kulinarische Erlebnis kam nicht zu kurz. Wie immer gingen eine beachtliche Anzahl von Bratwürsten vom Rost. Und weihnachtliche Getränke und Süßigkeiten standen hoch in der Gunst der Besucher. Alles in allem ein erfolgreich verlaufener Weihnachtsmarkt.

 

Bilder