Einsatz in Neuhaus Garage in Flammen: Brandstiftung vermutet

, aktualisiert am 06.12.2021 - 11:12 Uhr

In Neuhaus im Landkreis Sonneberg stand am frühen Montagmorgen eine Garage in Vollbrand. Die Polizei geht gegenwärtig von Brandstiftung aus.

Neuhaus - Bei Eintreffen der Feuerwehr stand die Garage bereits vollkommen in Flammen. Laut Polizei stand dort Sperrmüll in Brand. Das Feuer drohte auf die anderen Garagen überzugreifen. Durch den schnellen Löschangriff konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Im Zuge der Löschmaßnahmen kam es in der Garage laut Aussage der Feuerwehr zu kleineren Explosionen. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf etwa 5000 Euro. Trotz des schnellen Eingreifens seien zwei angrenzende Garagen durch die Wärmeentwicklung in Mitleidenschaft gezogen worden.

Kriminalpolizei ermittelt

Die Polizei vermutet Brandstiftungen, da die Garagen ohne Strom sind. Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei werden hinzugezogen. Der Einsatz gestaltete sich langwierig, weil der Brandschutt aus den Objekten gebracht werden musste, um alle Glutnester abzulöschen. Mindestens drei Garagen wurden Beschädigt. Die Feuerwehr war mit circa 40 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei bittet Zeugen unter der Telefonnummer 03675 875-0 um Hinweise.

 

Autor

 

Bilder