Brand auf Porsche-Frachter Autos sollen Wert von mehreren Hundert Millionen Euro haben

red
Allein 1100 Porsche-Fahrzeuge werden auf dem brennenden Schiff „Felicity Ace“ transportiert. Foto: Marinha Portuguesa/Handout

Nach dem Brand auf einem Schiff gehen Versicherungsexperten davon aus, dass die rund 4000 deutschen Autos einen Wert mehreren Hundert Millionen Euro haben.

Lissabon/Berlin - Die Fahrzeuge auf dem brennenden Frachter im Atlantik sollen einen Wert von mehreren Hundert Millionen Dollar haben. Das geht aus der Schätzung britischer Versicherungsexperten hervor. Demnach liege der geschätzte Wert von Autos und Nutzfahrzeugen an Bord des Schiffes bei 401 Millionen Dollar (etwa 350 Millionen Euro).

Nach dem Zwischenfall fordern Experten eine Verbesserung der Löschanlagen auf den riesigen Transportschiffen. „Bei Warenwerten bis zu 500 Millionen Euro an Bord sollte bei diesen Schiffen in mehr Sicherheit investiert werden“, sagte Jörg Asmussen, Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), im Interview der dpa.

Auf Autofrachtern träten „immer wieder teils verheerende Brände“ auf, betonte er. „Bei Bränden ist Zeit der entscheidende Faktor, deshalb sollten Löschanlagen automatisch reagieren.“

Lesen Sie aus unserem Angebot: Frachtschiff mit 1100 Porsche-Fahrzeugen an Bord brennt

Am Dienstag trieb der brennende Frachter „Felicity Ace“ weiter führerlos etwa 170 Kilometer südlich der zu Portugal gehörenden Azoren. Das rund 200 Meter lange Schiff war nach Medienberichten mit Luxusfahrzeugen der Marken Porsche, Audi, Bentley und Lamborghini an Bord auf dem Weg von Emden nach Davisville im US-Bundesstaat Rhode Island unterwegs, als das Feuer am vergangenen Mittwoch aus noch unbekannter Ursache ausbrach.

Die 22 Besatzungsmitglieder waren von der Luftwaffe Portugals schon bald nach Ausbruch des Feuers in Sicherheit gebracht worden.

Autor

 

Bilder