Böse Überraschung Mann verbringt Weihnachten im Getränkemarkt

red
Zigarettenstummel (Symbolbild). Foto: Pixabay

Als die Mitarbeiterin eines Getränkemarktes in Schmalkalden am Montag die Geschäftsräume öffnen wollte, sollte sie eigentlich die erste Person im Laden sein. Doch sie wurde unangenehm überrascht.

Schmalkaden - Als die Frau in den Getränkemarkt kam, stand eine ihr völlig fremde Person im Markt. Zudem roch es nach Urin, teilte die Polizei mit. Der Laden, der vor den Feiertagen gereinigt wurde, war übersäht mit Zigarettenstummeln, Asche und weiteren Schmutzflecken.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen die Personalien des Mannes auf. Zu den näheren Umständen wird derzeit ermittelt. Wie lange der Mann sich schon in dem Markt aufhielt, ob und was er alles konsumiert hat, ist Gegenstand laufender Untersuchungen.

 

Bilder