Bob-WM in Altenberg Bronze für Debütant Hannighofer

Erfolgsgespann: Hans-Peter Hannighofer und Christian Röder. Foto: dpa/Sebastian Kahnert

Der Thüringer Hans-Peter Hannighofer rast bei der WM in Altenberg überraschend auf Rang drei im Zweierbob.

Altenberg - Das ist ein dickes Ding: Bob-Pilot Hans-Peter Hannighofer vom BRC Thüringen hat bei seiner ersten WM-Teilnahme im Seniorenbereich gleich die Bronzemedaille im Zweier gewonnen. Gemeinsam mit Anschieber Christian Röder arbeitete sich der 23-jährige Arnstädter in den beiden Läufen des zweiten Wettkampftages in Altenberg noch vom vierten auf den dritten Platz nach vorn und überflügelte den Schweizer Piloten Michael Vogt, gegen den sich Hannighofer bereits bei der Junioren-WM vor drei Wochen in St. Moritz durchgesetzt hatte. „Ich bin einfach nur happy, das ist ein richtig schöner Tag“, freute sich Hannighofer, der sich auch von Problemen in der Wade nicht aus dem Konzept bringen ließ.

Gold holte erwartungsgemäß Lokalmatador Francesco Friedrich, der damit seinen zehnten WM-Titel gewann und sich zum alleinigen Bob-Rekordweltmeister krönte. Johannes Lochner (Stuttgart) wurde mit 2,05 Sekunden Rückstand auf Friedrich Zweiter und vervollständigte das deutsche Podium, Rang sieben ging an den bayerischen Piloten Christoph Hafer aus Bad Feilnbach.

 

Autor

 

Bilder