Deutlicher kann man es nicht ausdrücken: „Ich hasse leider Sigulda.“ Das sagt Bobpilotin Kim Kalicki aus Wiesbaden und meint nicht etwa die 15 000-Einwohner-Stadt in Lettland, sondern den dortigen Eiskanal, wo an diesem Wochenende der vorletzte Weltcup vor der Heim-WM in Winterberg ansteht. Parallel dazu werden auch fünf EM-Titel vergeben – im Skeleton der Frauen und Männer, im Mono- und Zweierbob der Frauen sowie im Zweierbob der Männer.