„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“: Seit mehr als sieben Jahrzehnten prägt dieser erste Satz die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. 30 Artikel sollten die Grundlage für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden auf der Welt bilden und jedem einzelnen Menschen unveräußerliche Rechte garantieren. Schaut man auf die Welt heute: Was ist von diesem Versprechen übrig geblieben? Nur bedrucktes Papier? Ein Menschenrechtsexperte liefert Antworten.