In wenigen Tagen ist es wieder so weit: Kunstinteressierte können eine Woche lang Bildhauern und anderen Künstlern aus Deutschland und Europa in Empfertshausen beim Arbeiten zusehen und mit ihnen ins Gespräch kommen. „Die Rhön ist die Wiege des Bildhauerhandwerks. Wie lebendig und zeitgemäß dieses Kunsthandwerk heute noch ist, soll im Rahmen des 23. Rhöner Bildhauersymposiums einer breiten Öffentlichkeit erlebbar gemacht werden“, sagt Ronny Denner, Vorsitzender des Rhöner Holzbildhauervereins RHE. Gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern Kerstin Schmidt und Fred Rottenbach managt er das Symposium. Mitglieder des Vereins, Absolventen und Meisterschüler der Schnitzschule fertigen auf dem Gelände der Bildungseinrichtung Kunstwerke aus unterschiedlichen Materialien unter dem Thema „Verwandlung“.