Leistung wird im Biathlonsport honoriert, auch finanziell: Bei der WM in Oberhof werden vom Biathlonweltverband IBU insgesamt 1,57 Millionen Euro an Preisgeldern verteilt. Zum Vergleich: Bei der WM 2021 in Pokljuka waren es „nur“ 1,26 Millionen Euro gewesen. Das ist eine Steigerung von über einer Viertelmillion Euro. Im Gegensatz zu vor zwei Jahren wird in Oberhof auch für die Plätze 21 bis 30 ein Preisgeld ausgeschüttet. Für Platz 30 gibt es noch ein „Trostpflaster“ in Höhe von 200 Euro.