Biathlon-Weltcup Sprint der Männer auf Freitag verlegt

Aufbau: Am Schießstand wird eine Spezialkamera installiert. Foto: /Gerhard König

Der Weltcup in Oberhof startet wegen der milden Temperaturen und Regenfälle mit einem Tag Verspätung.

Oberhof - Der Sprint-Wettkampf der Männer wird auf Freitag, 7. Januar, um 11.30 Uhr verlegt. Das haben die Organisatoren Biathlon-Weltcups in Oberhof am Montagabend in enger Abstimmung mit der Internationalen Biathlon Union (IBU) entschieden, um den Sportlerinnen und Sportlern bestmögliche Bedingungen zu bieten. Damit wird auf die unerwartet hohe Niederschlagsmenge, die in der Nacht von Sonntag auf Montag niederging, reagiert. Weil auch bis zum morgigen Dienstag Niederschlag erwartet wird, sind die Arbeiten an der Weltcup-Strecke zunächst eingestellt worden. Sobald die Front durchgezogen ist – voraussichtlich am Dienstagabend – und die Temperaturen fallen, wird die Präparierung fortgesetzt.

„Wir werden sie mit aller Kraft in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch vorbereiten. Dafür arbeiten das Haupt- und Ehrenamt hart und Hand in Hand, um die zugegebenermaßen nicht einfache Situation zu meistern“, sagt OK Chef Thomas Grellmann.

Am Mittwoch soll ein Lauftraining im Stadionbereich und auf einer 1,5- Kilometer-Runde ermöglicht werden. Das offizielle Training der Männer und Frauen findet am Donnerstag statt. Der Frauen-Sprint soll planmäßig am Freitag um 14.15 Uhr starten.

Autor

 

Bilder