Journalisten-Kollegen nennen ihn einfach „Wunderwaffe“, er selbst sieht sich nur als Dienstleister am Sportler, als Korinthenkacker: Engelbert Sklorz, der neue Schießtrainer der deutschen Biathleten. Am Rande des Oberhofer Weltcups, der am Mittwoch fortgesetzt wird, nimmt sich der Experte viel Zeit für ein Interview mit unserer Zeitung.