Viel Zeit zum Genießen oder gar Feiern blieb Vanessa Voigt am Sonntag nicht. Nach ihrem starken fünften Platz im Massenstart beim Weltcup-Abschluss in Ruhpolding sagte sie alle obligatorischen Termine ab. Der Grund für die Eile: Noch am späteren Nachmittag, nur rund zwei Stunden nach der Siegerehrung, düste die 25-Jährige gleich weiter nach Antholz. Damit hat die WM-Vorbereitung für die Thüringerin endgültig begonnen. Alles ist nunmehr auf den Saisonhöhepunkt vom 8. bis 19. Februar in Oberhof ausgerichtet.