Der euphorischen Podiumsparty nach der Staffel am Samstag folgte der Schock beim Anschießen am Sonntag. „Ich habe plötzlich nichts mehr gesehen“, schilderte Vanessa Voigt ihre Probleme mit dem Diopter am Gewehr. Damen-Cheftrainer Christian Mehringer eilte umgehend mit der Waffe in den Wachstruck zur Behebung des Defektes, es hatte sich eine Fussel in der Visiereinrichtung verfangen. Erst ein Stromausfall zum Beginn der Biathlon-Weltcup-Woche in Ruhpolding, dann ein Waffenproblem bei der einzigen Thüringer Starterin – auch im Biathlon passiert immer wieder Unvorhersehbares.