Kinder und Jugendliche brauchen Bewegung, um sich zu entwickeln. Eine aktuelle Studie zeigt, wie drastisch die Einbrüche in der Pandemie waren. Im Vergleich zum ersten Lockdown bewegten sich die Kinder noch weniger.