Berlin Brennende Stände: Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz geräumt

Der Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz wurde am Abend von der Polizei abgesperrt. Foto: Paul Zinken/dpa

Zwei Verkaufsstände waren am Abend in Flammen aufgegangen. Ein Betreiber wurde dabei leicht verletzt. Die Brandursache war zunächst unklar.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Berlin - Der Weihnachtsmarkt am Berliner Alexanderplatz ist nach einem Brand geräumt und vorzeitig geschlossen worden. Ein Mensch sei leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht worden, nachdem am Abend zwei Verkaufsstände in Flammen aufgegangen waren, sagte ein Polizeisprecher. Demnach handelt es sich bei dem Verletzten vermutlich um den Betreiber einer der in Brand geratenen Buden aus Holz.

"Das Feuer ist gelöscht", teilte die Berliner Feuerwehr rund eine halbe Stunde nach Ausbruch des Feuers über den Nachrichtendienst X mit. "Die Einsatzstelle ist unter Kontrolle!" Die Brandursache war zunächst unklar, die Polizei ermittelt. Zunächst hatte die "Bild" (Online) über den Vorfall berichtet.

Autor

Bilder