Benefizkonzert Polizei spendet Konzerterlös an die Kindertafel

vat
Jörn Durst als Vertreter des LPI-Leiters, Martina Sawatzki von der Kindertafel, Frank Haspel, Leiter der PI Hildburghausen, Almut Ehrhardt von der Insel und Pressesprecherin Julia Kohl (von links) bei der Spendenübergabe am Donnerstag in der LPI Suhl. Foto: /Bastian Frank

Das Benefizkonzert des Thüringer Polizeiorchesters zog am 13. November viele Musikfreunde in die Suhler Hauptkirche St. Marien. Jetzt wurde der Erlös des tollen Konzerts an die Suhler Kindertafel übergeben.

Eine schöne Tradition hat die zweijährige Corona-Zwangspause überlebt: Das schon traditionelle Benefizkonzert, zu dem die Landespolizeiinspektion (LPI) Suhl wieder einlud und mit dessen Erlös die Suhler Polizisten etwas Gutes in der Stadt und der Region tun möchten. Die wunderschönen Klänge des Thüringer Polizeiorchesters ließen viele der rund 200 Konzertbesucher am 13. November in der gut gefüllten Hauptkirche St. Marien eine Stunde lang den Alltag vergessen und anschließend tief ins Portemonnaie greifen, um mit einer Spende danke zu sagen und einen guten Zweck zu unterstützen.

Der bestand in diesem Jahr aus der Suhler Kindertafel, die nach wie vor ums Überleben kämpft und jeden Euro dringend gebrauchen kann, wie Leiterin Martina Sawatzki zur Übergabe des Spendenbetrages am Donnerstag in der LPI sagte. „Es kamen insgesamt 1220 Euro zusammen. Wir hoffen, mit dieser Spende den Verantwortlichen und Mitarbeitern ein Stück weit Last von den Schultern nehmen zu können und wünschen den Mitarbeitern der Kindertafel alles Gute“, sagte Pressesprecherin Julia Kohl. Ihr Dank gilt allen Konzertbesuchern und Spendern, die das Anliegen so großzügig unterstützten und mithalfen, ein großartiges Spendenergebnis zu erreichen.

 

Bilder