Bei Essensausgabe 18-Jähriger zückt Messer in Saalfelder Tafel

Ein leuchtendes Blaulicht auf einem Polizeiwagen. Foto: Friso Gentsch/dpa/dpa-tmn/Symbolbild/dpa

Weil er wissen wollte, wer den Tafelpass seiner Mutter zerrissen hat, ist ein 18-jähriger Mann in Saalfeld ausgerastet.

Saalfeld - Laut Polizei erschien er gegen 17 Uhr am Freitag während der Ausgabezeit in der Saalfelder Tafel. Lauthals und drohend wollte er herausfinden, wer den Tafelpass seiner Mutter zerrissen habe. Dabei zückte er auch ein Messer.

Das energische Auftreten des Leiters der Tafel bewegte ihn zum Rückzug. Personen wurden nicht verletzt.

Zum Hintergrund erklärt die Polizei, dass die Mutter des 18-Jährigen im Vorfeld Lebensmittel unmittelbar nach dem Erhalt entsorgt hatte und somit das Bezugsrecht verwirkte. Die Fahndung nach dem Täter brachte keinen Erfolg. Die Ermittlungen ergaben bislang, dass es sich um einen 18-jährigen Syrer handelt, der in Saalfeld wohnt. Zeugen werden gebeten, sich beim Inspektionsdienst Saalfeld unter Telefon 03671 / 56 0 zu melden.

 

Bilder