Da packen selbst die Allerkleinsten gern mit an. Um den Wald rund um den Schneekopf fit zu machen für die Zukunft, hat Revierleiter Ronny Eckhardt am Samstag wieder zum gemeinsamen Pflanzen eingeladen. Gut 150 Interessierte waren gekommen, um Buchen, Weißtannen und Lärchen in die Erde zu bringen. Viele Familien mit Kindern unterstützten die Aktion. Auch die Mitglieder der Zella-Mehliser und Oberhofer Jugendfeuerwehr halfen mit. Am Brand in Gehlberg, dort, wo der Borkenkäfer sehr großen Schaden angerichtet hat, pflanzten sie 450 Lärchen, die mit dem Klima der nächsten Jahrzehnte besser zurechtkommt als die Fichte. Drei weitere Gruppen waren am Schneekopf Richtung Teufelskanzel, am Erfurter Hang und am Rennsteig Richtung Adler im Einsatz, um Buchen und Weißtannen zu setzen. Letztere erhielten zusätzlich einen Schutz aus Holz, um sie vor allzu hungrigen Waldbewohnern abzuschirmen.