In den sozialen Medien hatte Marcel Kirsch zur einer Protestrundfahrt aufgerufen. Mehr als 50 Landwirte meldeten sich daraufhin bei dem Wohlmuthäuser. Am Freitag fanden sich um 16 Uhr aber deutlich mehr als die erwarteten Teilnehmer ein. Es dürften um die 110 Landwirte, Spediteure und Lkw-Fahrer gewesen sein, die sich in den langen Zug aus Traktoren, Häckslern, Unimog, Pick-ups, Lastwagen oder Fahrzeugen mit Spezialaufbauten einreihten. Der Protest verlief friedlich, die Demonstration war angemeldet und wurde von der Polizei begleitet. Die Rundfahrt führte vom Treffpunkt im Ortsteil Dreißigacker in die Innenstadt von Meiningen am Staatstheater vorbei in Richtung Schloss Landsberg, Walldorf und Herpf zurück nach Dreißigacker.