Barchfeld-Immelborn Neuer Fußboden ist bald fertig

Ralph Groß (Mitte) und Bauamtsmitarbeiterin Katja Loth zeigen in der Mehrzweckhalle ein Stück des alten Fußbodens. Mit im Bild ist Bauhofmitarbeiter Mathias Reddel. Foto: Heiko Matz

Die Barchfelder Mehrzweckhalle ist aktuell nicht nutzbar, weil ein neuer Fußboden verlegt wird. Bis Ende des Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Die Gemeinde Barchfeld-Immelborn investiert knapp 320 000 Euro, um in der Barchfelder Mehrzweckhalle auf einer Fläche von circa 1100 Quadratmetern einen neuen Fußboden zu verlegen und die Rampe außen am Gebäude, die beispielsweise für das Anliefern von Technik genutzt wird, in Schuss zu bringen.

„Der alte Fußboden war viele Jahre alt, verschlissen und hatte Risse“, erklärt Bürgermeister Ralph Groß (CDU) bei einem Vor-Ort-Termin. Zudem habe ein Wasserschaden vor einigen Jahren den Belag zusätzlich in Mitleidenschaft gezogen. Die Rampe sei ebenfalls stark sanierungsbedürftig gewesen.

Die Arbeiten sind inzwischen fast abgeschlossen – es muss nur noch eine dünne Schicht aus Epoxidharz aufgebracht werden. Das soll kommende Woche über die Bühne gehen. Für das Projekt gibt es knapp 207 000 Euro Fördermittel vom Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum aus dem Dorferneuerungsprogramm.

Die Mehrzweckhalle sei für das Dorfleben sehr wichtig, betont der Bürgermeister. Viele Veranstaltungen – unter anderem die Kirmes und der Karneval – finden hier statt. Zudem gebe es hier auch immer wieder Veranstaltungen für die gesamte Region.

Insgesamt hatte die Gemeinde sechs Lose ausgeschrieben. Für den Abriss des alten Fußbodens, für Rohbau-, Estrich-, Schlosser-, Maler- und Trockenbauarbeiten sowie für die Baureinigung. „Wir haben auch noch neue Versorgungsleitungen für die Technik verlegt“, berichtet Ralph Groß. Damit gebe es künftig keinen Kabelsalat mehr.

Autor

 

Bilder