Bahn Funkwerk mit guter Umsatzentwicklung 2023

Die Funkwerk AG in Kölleda stellt unter anderem die Kommunikationstechnik für Eisenbahn-Unternehmen her. Im vergangenen Jahr liefen die Geschäfte gut.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Kölleda (dpa/th) - Das Kommunikationstechnik-Unternehmen Funkwerk hat durch Firmenbeteiligungen beim Umsatz im vergangenen Jahr zweistellig zugelegt. Der Umsatz sei nach vorläufigen Zahlen um rund 18 Prozent auf 156 Millionen Euro gestiegen, teilte die Funkwerk AG an ihrem Sitz im thüringischen Kölleda mit. Das Unternehmen stellt unter anderem die Kommunikationstechnik für Eisenbahn-Unternehmen her, aber auch Sicherheits- und Informationssysteme.

Das Betriebsergebnis blieb den Angaben zufolge allerdings mit rund 27 Millionen Euro unter dem Wert von 2022 mit 28,3 Millionen Euro. Unter dem Strich werde ein Überschuss von 18 Millionen Euro erwartet.

Das Umsatzplus resultiert nach Angaben des Vorstandes unter anderem daraus, dass das polnische Unternehmen Radionika Sp. z o.o. in Krakau, an dem Funkwerk 60 Prozent der Geschäftsanteile hält, seit Juni vergangenen Jahres in den Zahlen berücksichtigt sei. Zum anderen sei der Umsatz der 2022 übernommene Hörmann Kommunikation & Netze GmbH, die den Bereich technische Dienstleistungen innerhalb der Funkwerk-Gruppe abdecke, erstmals komplett eingeflossen. Funkwerk verfüge über einen Auftragsbestand von rund 173 Millionen Euro.

Autor

Bilder