Bad Salzungen Trainingseffekte auf Salzunger Sand

Die Teilnehmer des Beachvolleyball-Trainingscamps in Bad Salzungen bekamen viele neue Trainingsanreize. Foto: Matz

Im Bad Salzunger Stadion konnten die Beachvolleyballer ihrem Sport frönen. Unter professioneller Anleitung wurden auf der Vier-Felder-Anlage einige Trainingseinheiten absolviert.

Bad Salzungen - Zum Beachvolleyball-Trainingscamp in der Bad Salzunger Sparkassenarena hatte der 1. TSV Bad Salzungen gemeinsam mit der Beach-Academie aus Hamm (Nordrhein-Westfalen) eingeladen. Freddy Beyrich und zwei weitere Trainer von beach-volleyball.de waren zur Ausrichtung der Wochenendveranstaltung eingeladen worden. 25 Teilnehmer aus der Region, aber auch aus Jena, Frankfurt, Düsseldorf und anderen Städten Deutschlands waren angereist, um sich in Sachen Trainingsmethodik unterweisen zu lassen.

Im Jahr 2006 wurde die Beach-Academy ins Leben gerufen. Die Vision der Gründer: Profis und Amateure zusammen zu bringen und jedem Freizeitspieler die Möglichkeit zu geben, unter professionellen Bedingungen zu trainieren. Das gelang in Bad Salzungen ausgesprochen gut. Die Frauen und Männer, die dem Beachvolleyball frönen, waren engagiert bei der Sache. Und sie konnten so manchen Tipp der erfahrenen Trainer umsetzen und "mit nach Hause nehmen". Nach mehreren kräftezehrenden Trainingseinheiten im Sand der Bad Salzunger Anlage hatte das Camp ihren Zweck erfüllt.

Voller Tatendrang nehmen nun die Vereinsmitglieder des TSV Bad Salzungen ihre nächsten Aufgaben in Angriff. Am kommenden Wochenende ist in der Sparkassenarena ein B-Turnier für Männer und Frauen angesetzt. Und bei der Landesmeisterschaft im Beachvolleyball wollen die Vertretungen der Altersklasse U 19 am Samstag (11. Juli) ihre neuen Titelträger küren. Am 2. August, gab Beachwart Michael Kirchner außerdem bekannt, soll ein Mixed-Turnier im Bad Salzunger Sand über die Bühne gehen. tk/matz

Autor

 

Bilder