Bad Salzungen Fahrer prallt mit 2,13 Promille gegen Baum

Noch mal Glück gehabt: Dem betrunkenen Fahrer ist nichts passiert. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Ein 29-Jähriger fuhr Mittwochmorgen einen geliehenen Skoda gegen einen Baum. In seinem betrunkenen Zustand wollte er sich nicht mal medizinisch behandeln lassen.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der Mann gegen 9:30 Uhr auf der Werrastraße in Bad Salzungen, kam auf gerader Strecke von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer war mit 2,13 Promille erheblich alkoholisiert und „sichtlich unerfreut“ als die Polizei eintraf. Laut Polizei verhielt er sich unkooperativ. Der Mann hatte nur leichte Verletzungen davongetragen.

Zudem wies der Wagen weitere frische Unfallspuren auf. Aus diesem Grund stellten die Beamten das Auto sicher. Nachdem dem 29-Jährigen im Klinikum Blut entnommen wurde, verweigerte er eine weitere medizinische Untersuchung. Daraufhin wurde er entlassen.

Die Beamten fuhren den Betrunkenen nach Hause. Dort stellte sich heraus, dass er den Wagen ohne Einverständnis der Halterin nutzte und dass nicht mal einen Führerschein hatte. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen.

Autor

 

Bilder