Bad Salzungen Es wird wieder Stadtfest gefeiert

Die DJs Mütze Katze aus Berlin sorgen am Stadtfest-Samstag für eine Glitzer-Eskalation auf dem Nappenplatz. Foto: Agentur

Nach zweijähriger Corona-Pause wird im Juli ein dreitägiges Stadtfest gefeiert. Für zehn Euro ist man an allen Tagen dabei und kann 24 Acts erleben.

Der Termin steht, die Künstler sind gebucht. Jetzt muss nur noch das Wetter passen: Vom 8. bis 10. Juli wird in der Innenstadt auf vier Plätzen wieder ein Stadtfest gefeiert. Dieses zu organisieren war nach zwei Jahren Corona-Pandemie nicht ganz einfach. Zum einen, weil zeitgleich überall gefeiert wird und Technik, Bühnen, Toilettenwagen und Sicherheitsdienste gefragt sind. Zum anderen, weil es einige Anbieter schlichtweg nicht mehr gibt.

„Wir haben uns große Mühe gegeben, ein tolles Programm auf die Beine zu stellen“, sagt Bürgermeister Klaus Bohl (Freie Wähler). Wenn er von „wir“ spricht, meint er neben seinen Mitarbeitern die Partner, die beim Stadtfest mit im Boot sind. Für das Programm am Entleich zum Beispiel zeichnet Martin Putzke mit seinem Friseursalon „Haarkult“ verantwortlich. „Und zwar auf eigene Kosten“, betont der Bürgermeister. Der Privatmann organisiert alle Acts für die drei Tage selbst. Auf dem Freigelände des „Haunschen Hofes“ agiert wie gewohnt der Bad Salzunger Kulturverein. Der „Tanzkreis Werrataler“ bringt sich mit einem aufwendig zu organisierenden Musik- und Tanzfest ein. „Die Arbeit liegt auf vielen Schultern“, berichtet Kathleen Heß, Kulturbeauftragte der Stadtverwaltung. Es sei eine Herausforderung gewesen, das Fest innerhalb kürzester Zeit auf die Beine zu stellen. „Das Ergebnis ist eine Höchstleistung aller Beteiligten.“ Die Preisentwicklung in vielen Bereichen trübe allerdings etwas die Stimmung. Deshalb habe man sich auch entschieden, das Tanz- und Musikfest nicht mit einer extra Bühne auf dem Kirchplatz anzubieten, sondern ins Programm auf dem Markt zu integrieren.

Unverändert ist die Bühnenverteilung: auf dem Markt, auf der Nappe, am Entleich und am „Haunschen Hof“.

Das Traumpaar von Florian Silbereisens Schlagerbühne – Marina Marx & Karsten Walter – eröffnet am Freitag, 8. Juli, das Stadtfest auf dem Markt. Zuvor heizt die Partyband „Mr. Jam“ mit deutsch- und englischsprachigen Welthits ein. Der Nappenplatz gehört auch in diesem Jahr wieder der Jugend. Für sie gibt es „Palm Beach on Tour“ mit sexy Dancern, Special-Effects und dem Saxo-X-Project mit DJ Turn und Sebastian Bittorf. Am Entleich ist mit „The Siks“ eine Bad Salzunger Band zu erleben, ergänzt durch RMD-Music. Der Kulturverein hat sich am „Haunschen Hof“ für Sommer-R&B-Clubfeeling mit der „Alex Exson Band“ entschieden.

Am Samstag, 9. Juli, stellen sich am Nachmittag mit dem „Blaulicht-Projekt“ etliche ehrenamtliche Blaulichtorganisationen der Stadt vor und bieten jede Menge Kinderattraktionen. Auf dem Markt steigt am Abend eine Latin-Party mit „Catalina & Friends“ und den „Bazurto All Stars“ aus Kolumbien, die als eine der angesagtesten Cumbia-Bands der Welt gilt. „Da wird der ganze Markt tanzen“, ist sich Kathleen Heß sicher. Auf der Nappe ist ebenfalls Party angesagt, wenn die beiden DJs Mütze Katze bei Stimmungsmusik mit Konfetti und Glitzer aus allen Rohren schießen. Am Entleich erwartet die Stadtfestbesucher ein House-Music-Spektakel – unter anderem mit „Boogie Pimps“. Zudem startet der erste Teil der Benefiz-Haarschneideaktion für einen guten Zweck. Teil zwei gibt es dann am Sonntag.

Am „Haunschen Hof“ präsentieren Bad Salzunger Musiker Bahnhofsmusik unplugged. Später gibt es mit „Kirsche & Co.“ Rockmusik aus Thüringen.

Einen Stadtfestumzug wird es in diesem Jahr nicht geben. Dieser wird nur noch alle zwei Jahre stattfinden. Dafür steigt am Sonntag, 10. Juli, ab den Vormittagsstunden ein buntes Tanz- und Musikfest, zu dem sich der „Tanzkreis Werrataler“ viele Gastgruppen eingeladen hat – unter anderem Deutschlands älteste aktive Folkloretanzgruppe aus Elgersburg.

Auf dem Nappenplatz wird es traditionell ein großes Kinderfest mit vielen Attraktionen, Zauberei, Comedy und dem Fröbelmobil geben. Im Zeichen der Familie steht auch das Angebot am Entleich – mit Kinderschminken, Hüpfburg und mehr.

Am „Haunschen Hof“ spielen zwei heimische Bands: „The gray old men“ und „Blue Sparks“.

Neu ist in diesem Jahr die Handhabung beim Eintritt. Wurde bisher Eintritt für den Freitag und Samstag separat erhoben, gibt es jetzt nur noch das Kombiticket. Für zehn Euro ist man beim dreitägigen Stadtfest dabei. Beim letzten Stadtfest hat das Kombiticket zwölf Euro gekostet. Für die Kunden der Salzunger Tafel stellt die Stadtverwaltung wieder 100 ermäßigte Karten zur Verfügung.

Autor

 

Bilder