Daniela Dröscher erzählte bei ihrer Lesung in der Bad Salzunger Bibliothek davon, wie es als Kind war, in der "Gefangenschaft der drei D zu leben: dicke Mutter, Dorf, Dialekt".