Bad Salzungen 66 Bilder, drei erste Plätze

Auch in diesem Jahr bevölkerten mehrere Tausend Besucher die Innenstadt von Geisa, um den traditionellen Rosenmontagsumzug zu verfolgen. Sie ließen sich auch von Sturm und Regen nicht von diesem Spektakel abbringen.

Geisa - Wie ein Lindwurm aus 66 bunten Bildern zog sich der Umzug durch die Straßen der Rhönstadt. Bei den Kostümen kannte die Fantasie keine Grenzen.

Jeder wurde auf dem Markt mit einem launigen Spruch von Karl Josef Schürmann begrüßt. Besonders natürlich die Sieger beim Kostümwettbewerb. Gleich drei erste Plätze wurden gekürt. Die "Dragons - Drachenzähmen leicht gemacht", "Die Schöne und das Biest" und die "Anneliese-Deschauer-Galerie" standen in der Gunst am höchsten. Verdient hätten es aber alle.

Karl Josef Schürmann, Urgestein des Geisaer Karnevals, gab bekannt, dass er den Rosenmontagsumzug in diesem Jahr zum letzten Mal kommentiert hat. Er will das Zepter in jüngere Hände abgeben, sagte er.

Unter den zahlreichen Besuchern war auch Christian Hirte (CDU), parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, und Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Bundesländer. hm

 
 

Bilder