Bad Salzungen 3,3 Promille: Autofahrer prallt im Kreisverkehr gegen Stein

Kreisverkehr. Symbolfoto. Foto: Uli Deck/dpa

Stark betrunken ist am Mittwochabend ein 47-jähriger Transporter-Fahrer im Wartburgkreis in den Stein eines Kreisverkehrs gekracht. Als die Polizei den Mann festnahm, leistete er Widerstand.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Wutha-Farnroda - Der Mann war laut Polizei gegen 19 Uhr auf der B 88 zwischen Eisenach und Wutha-Farnroda unterwegs, als er stark alkoholisiert offenbar den Kreisverkehr übersah. Er fuhr geradeaus darüber und kollidierte mit einem großen Naturstein. Durch die Wucht des Aufpralls wurden der Stein und die Einfassung des Kreisverkehres beschädigt. Der Transporter war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

Als die von Zeugen alamierte Polizei eintraf, leistete der Unfallverursacher großen Widerstand. Nach eigenen Angaben mussten ihn die Beamten am Boden fixieren. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 3,3 Promille. Der 47-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Widerstand gegen die Polizei verantworten. mk

Autor

Bilder