Als die Augen die historischen Burgmauern erblicken, herrscht davor reges Treiben. Frauen, Männer und Kinder bevölkern den Vorplatz. Die meisten tragen mittelalterliche Kleidung. Einige stehen in Gruppen beieinander und schwatzen. Andere feiern ausgelassen und tanzen unter einem mächtigen Baum mit ausladendem Blätterdach. Offensichtlich lassen sie ein Hochzeitspaar hochleben und stoßen auf die beiden jungen Leute an. Sie scheinen glücklich, umarmen und herzen sich. Und wieder und wieder werden die Trinkbecher nachgefüllt. So ähnlich mag sich vor Hunderten von Jahren wohl auch das Leben auf der Burgruine abgespielt haben. Ein Eindruck, den die bereits aufgebauten Kulissen, Bühnenbilder und Requisiten unterstreichen.