Bachelorette 2021 Dream-Dates: Wer schafft es ins Finale?

Im Halbfinale will die Bachelorette herausfinden, welcher der drei Rosen-Anwärter ihr Herz höher schlagen lässt. Ins Finale können nur zwei einziehen. Für einen ist die Reise überraschend vorbei.

Stuttgart -

Das Finale ist zum Greifen nah: In der achten Folge der „Bachelorette“ stehen die Dream-Dates an, die für Klarheit sorgen sollen. Doch drei Küsse für drei Rosen-Anwärter später ist Maximes Kopf „ein Chaos“, wie die 26-Jährige gesteht. Sie spricht von „Gefühlen“. Doch für wen sind sie groß genug? Und wer muss so kurz vor dem Ziel gehen? Die Folge im Schnellcheck.

Schon vor den Dream-Dates sprechen alle drei Männer in hohen Tönen von der Bachelorette. „Ich freue mich einfach, über jeden Moment, den ich mit ihr verbringen kann“, meint Raphael. Zico müsse ständig an Maxime denken und Max überlegt: „Jedes Mal, wenn ich mit ihr bin, kriege ich wieder Herzklopfen. Das heißt ja, dass da etwas sein muss, das mich aufgeregt macht.“

Schwärmereien im Interview

Bei wem am meisten Gefühle vorhanden sind, weiß die Bachelorette allerdings selbst noch nicht: Es sei für sie sehr kompliziert, da sie alle drei sehr ins Herz geschlossen habe. „Jetzt muss ich mir überlegen, bei wem es darauf hinausläuft, dass ich mich verliebe“, sagt Maxime. Und genau das gilt es bei den drei Dream-Dates herauszufinden.

Der Wiener kommt etwas nervös am Treffpunkt an, freut sich aber sichtlich auf sein Date mit Maxime. „Sobald ich sie sehe, weiß ich, dass es easy wird“, sagt er. Als die beiden mit einem Kaltgetränk anstoßen, kommt ein Helikopter angeflogen. „Wie cool ist das?!“, fragt Raphael begeistert. Die beiden heben ab und machen einen Rundflug über die Insel. Raphael hat Maxime im Arm und legt seine Hand auf ihren Schenkel. Beide sind begeistert von dem Ausflug: „Ich glaube, das ist mein Highlight bis jetzt“, meint Raphael zur Bachelorette.

Hoch hinaus mit Raphael

Nachdem sie den Rundflug beendet und in einem Pool gebadet haben, sitzen sie in Bademänteln zusammen. Sie kuscheln und küssen sich. Der Kuss scheint gefallen zu haben, denn Maxime fragt anschließend: „Hättest du Lust, die Nacht zu bleiben?“ Das möchte der Wiener zu gerne.

Von der gemeinsamen Nacht bekommt der Zuschauer nichts mit; man sieht die beiden erst am Frühstückstisch wieder. Es sei sehr schön gewesen, sich ohne Kameras unterhalten zu können. „Man kann abschalten und lernt sich noch einmal anders kennen“, findet Raphael.

Roadtrip mit Zico

Maximes Fazit von ihrem Dream-Date mit Raphael: „Ich weiß, dass Raphael mir einfach guttun würde.“ Sie räumt ein, dass sie in den Wiener noch nicht verliebt ist, sich aber gerne in ihn verlieben würde. Keine schlechte Voraussetzung für den Österreicher.

Doch auch Zicos Dream-Date läuft gut. Auf ihn wartet ein romantischer Roadtrip über die griechische Insel Kefalonia. Maxime holt ihn in einem orangenen VW Bulli ab. Zico ist begeistert von seinem Dreamdate: „Das hat wie Arsch auf Eimer gepasst. Genau mein Ding“, freut er sich.

Die beiden fahren umher, Zico lobt die Fahrkünste von Maxime und sie diskutieren über ihren doch sehr unterschiedlichen Musik-Geschmack. „Ich mag es jemanden an meiner Seite zu haben, der nicht zu 100 Prozent so tickt, wie ich es tue. Das sorgt für Gesprächsstoff“, meint Maxime. Dann bleibe es spannend. Zwischendurch machen die beiden zwei Mal Rast, einmal um im Meer zu schwimmen, einmal zum Fahrerwechsel, damit Zico auch mal fahren darf.

Feuchtes Dream-Date mit Max

Während die Gespräche der beiden im Auto noch recht oberflächlich bleiben, werden sie spätestens beim gemeinsamen Sterne-Schauen auf einem Strohlager neben dem Bulli tiefgründiger. Maxime ist glücklich: „Ich konnte mich fallen lassen in den Gesprächen.“ Das sei viel wert, da man dabei merke, dass es „so auch im Alltag werden könnte“. Die beiden kuscheln und küssen sich schließlich. Auch Zico darf über Nacht bei Maxime bleiben. Die zwei hätten noch bis fünf Uhr morgens draußen gesessen und geredet, meint Maxime am nächsten Morgen. „Ich fühle mich unheimlich wohl in ihrer Nähe“, schwärmt auch Zico.

Nach dem Date zieht Maxime das Fazit, dass sie merkt, dass Zico gerne „schneller” wäre, was die Annäherung betrifft. Aber sie will das nicht, weil es sich für sie nicht richtig anfühlt. Die Bachelorette hofft weiter auf die ganz großen Gefühle.

Das dritte Dream-Date endet mit einem Abschiedskuss

Das dritte Dream-Date führt die Bachelorette und Max mit dem Boot aufs Meer. „Bei Max ist eine Anziehung da. Wir waren nur zwei Minuten auf dem Boot und er hat direkt den Arm um mich gelegt“, sagt Maxime. Das habe sie sehr gefreut. Sie springen gemeinsam ins Wasser und gehen schnorcheln. Während die Bachelorette dabei genau in ihrem Element ist, ist der Stuttgarter eher zurückhaltend. Doch er überwindet sich und seine Ängste, „weil er weiß, dass mir das viel Spaß macht. Das zeigt mir noch mal sehr viel über ihn“, strahlt Maxime. Anschließend verbringen die beiden noch Zeit auf dem Boot, wo die Bachelorette in den Armen von Max liegt.

Später treffen sich die beiden noch einmal zu einem romantischen, abendlichen Picknick. Dort kommt es auch zum Kuss. „Wenn du magst, darfst du noch etwas bleiben“, sagt Maxime danach. Und so bleibt auch der Stuttgarter über Nacht. Ohne Kameras lassen sie den Abend ausklingen.

Beim Frühstück überreicht Max der Bachelorette einen Stein zur Erinnerung an die gemeinsame Zeit. Eine süße Aufmerksamkeit, findet Maxime. „Wir sind uns einig, dass wir uns beide gefallen, dass da Potenzial ist und dass wir uns mögen und Interesse haben“, schließt sie. Das Dream-Date der beiden endet mit einem Abschiedskuss.

Die Nacht der Rosen: Wer musste gehen?

Vor der Nacht der Rosen trifft sich Maxime nochmals mit allen drei Rosen-Anwärtern einzeln. Mit Raphael lässt sie ihre gemeinsamen Dates Revue passieren, mit Max spricht sie über Gefühle und Wohlbefinden und mit Zico quatscht sie über das, was die Zukunft bringen könnte. Beim Gespräch mit Zico erkennt man an Maximes traurigen Blicken teils schon, dass Zico vermutlich nicht weiterkommen wird. So soll es auch kommen: Max erhält die erste Rose, Raphael die Zweite. Der 30-Jährige geht leer aus.

„Die Entscheidung hat mich sehr überrascht. Ich hätte gedacht, dass es reichen würde für heute. Da hat mich mein Gefühl getäuscht“, sagt Zico. Die beiden gehen noch ein paar Schritte, unterhalten sich und wünschen sich Glück für die Zukunft. „Wir hatten wunderbare Momente und auch das Dream-Date war wunderschön. Am Ende hat es nicht gereicht“, erklärt Maxime.

Unser Favoriten-Tipp

Während für Zico die Reise zu Ende ist, kämpfen Raphael und Max weiter um das Herz der Bachelorette.

Raphael konnte diese Woche erneut bei Maxime punkten: Sie merke, dass sie ihn sehr oft mit anderen vergleiche und schaue, ob die anderen das genauso gut gemacht hätten wie er. „Das ist gut, dass das schon mein Standard geworden ist, was Mut, Seelenruhe und Unterhaltung angeht“, strahlt die 26-Jährige. Doch auch Max hinterließ einen bleibenden Eindruck bei der Bachelorette: „Das Kind steckt noch in ihm. Trotzdem hat er seine ernsten Seiten. Die Kombination finde ich spannend“, schwärmt sie.

„Max und Raphael sind nicht ohne Grund noch da“, lächelt Maxime. Doch in der nächsten Folge (15. September, 20.15 Uhr, RTL) muss sie sich im großen Finale entscheiden, wer ihr Herz höherschlagen lässt: Der Österreicher Raphael oder der Stuttgarter Max?

 

Bilder