Autobahn-Unfall Schwer verletzt: 32-Jähriger schleudert über A 4

Ein 32-Jähriger ist auf der Autobahn 4 kurz vor der Anschlussstelle Wandersleben am Samstagvormittag schwer verletzt worden.

Wandersleben/Drei Gleichen - Der Mann war auf dem linken von drei Fahrstreifen in Richtung Dresden unterwegs, als er Zeugen zufolge aus unbekannten Gründen ins Schlingern geriet. Der Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, das auf den Standstreifen schleuderte. Dort konnte der Mann seinen Wagen abfangen und zurück auf den rechten Fahrstreifen steuern, so die Polizei. Allerdings fuhr dort ein Sattelzug, mit dessen Unterfahrschutz der Pkw kollidierte.

Der 32-jährige Autofahrer wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Eine gültige Fahrerlaubnis hatte der Mann nicht, wie die Polizei weiter mitteilte. Während der Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen musste die Autobahn teilweise gesperrt werden. Dabei kam es zu einem kilometer langen Stau. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei vorläufig auf 20.000 Euro. cob

Autor

 

Bilder