Ausgerechnet beim Deutschen Meister VfB Suhl startet in Stuttgart in die neue Saison

„Unsere Auslosung für die ersten Saisonspiele war in den vergangenen Jahren nie einfach“: Suhls Cheftrainer Laszlo Hollosy. Foto: Gerhard König/Imago

Der VfB Suhl Lotto Thüringen startet mit einem Auswärtsspiel beim Allianz MTV Stuttgart in die neue Saison der Volleyball-Bundesliga. Spieltermin ist wie für alle anderen Partien auch Samstag der 29. Oktober.

Der VfB Suhl Lotto Thüringen startet mit einem Auswärtsspiel beim Allianz MTV Stuttgart in die neue Saison der Volleyball-Bundesliga. Spieltermin ist wie für alle anderen Partien auch Samstag der 29. Oktober. „Gleich beim Deutschen Meister – besser geht’s nicht“, sagte Alexander Mantlik, Anteilseigner der VfB Spielbetriebs-GmbH. „Wir haben ja genug Zeit, uns darauf vorzubereiten.“ Cheftrainer Laszlo Hollosy meinte: „Am Ende müssen wir es so nehmen, wie es kommt, wir haben ja jeweils ein Auswärts- und ein Heimspiel.“ Mit ein wenig Sarkasmus fügte der Ungar hinzu: „Unsere Auslosung für die ersten Saisonspiele war in den vergangenen Jahren nie einfach. In den vergangenen zwei Jahren haben wir zum Saisonstart immer gegen Schwerin gespielt, bald danach gegen Dresden.“ Wie es die Auslosung will, empfängt der VfB auch in diesem Jahr zum ersten Heimspiel am 5. November den Dresdner SC.

Derby kurz vor Jahresende

Bei der Begegnung mit den Sächsinnen wird es ein Wiedersehen mit den drei zum DSC abgewanderten ehemaligen VfB-Spielerinnen Kayla Haneline, Agnes Pallag und Elisa Lohmann geben. „Bekannte Gesichter zu treffen, ist immer schön“, sagte Alexander Mantlik dazu. „Das wird natürlich ein sehr stimmungsvolles, ein prestigeträchtiges Duell. Diesmal vielleicht ein noch prestigeträchtigeres. Wir wollen Dresden auch endlich mal wieder schlagen.“

Statt der Suhlerinnen empfängt nun Ligakonkurrent Schwarz-Weiß Erfurt den Schweriner SC zum ersten Heimspiel, auswärts tritt die Mannschaft von Cheftrainer Konstantin Bitter und Co-Trainer Mateusz Zarczynski am 5. November beim USC Münster an. Das erste Thüringen-Derby ist für 27. Dezember in Suhl, das Rückspiel für 21. Februar in Erfurt geplant. clf

Autor

 

Bilder