Ausflugstipps Himmelfahrt: Es darf wieder gefeiert werden

vat
Himmelfahrt auf dem Domberg: Nach zwei Jahren kann morgen wieder wie früher gefeiert werden. Foto: /Michael Bauroth

Hütte und Bergbauden haben am Himmelfahrtstag Hochkonjunktur. Traditionell nutzen Männer und Familien den Feiertag zu ausgedehnten Touren in der Natur. Auch rund um Suhl ist einiges los.

Auf den Bergen rund um Suhl ist am Feiertag wieder allerhand los. Viele Hütten und Bauden, wie auf dem Domberg oder dem Adlersberg haben geöffnet, bieten Musik und Unterhaltung und laden traditionell hungrige und durstige Wanderer zum Verweilen ein. Auch der Suhler Döllbergverein Ski alpin hat alles an seiner Vereinshütte vorbereitet und hofft dass zwei Jahre Pause nichts an der Tradition zum geändert hat.

Geöffnet hat auch die Neue Gehlberger Hütte auf dem Schneekopf. Dort raucht ab 10 Uhr der Bratwurstgrill und einen extra Bierstand gibt es auch. Auf alle Kinder im Alter von 0 biss 99 Jahren, so Hüttenwirtin Katrin Schmidt scherzhaft, wartet eine Bildertombola. In Gehlberg sind die Mitglieder vom Gehlberger Verein Weiberwirtschaft an der Köhlerhütte anzutreffen. Dort begrüßen sie die vorbeikommenden Männertagsrunden, die Wanderer und die Radfahrer mit Leckerem vom Rost sowie Kaffee und Kuchen. Wer mit dem Auto vorbeikommt, kann es am Parkplatz Ritter abstellen und von dort binnen 15 Minuten die Köhlerhütte erreichen.

Eine zünftige Männertagsparty gibt es ab 10 Uhr zum Auftakt in ein langes Wochenende auch in Dietzhausen Auf der Rüsse.

Natur erkunden

Das lange Himmelfahrts-Wochenende bietet sich aber auch für Ausflüge und Touren durch das Biosphärenreservat Thüringer Wald an.

So startet am Freitag eine Wanderung „Vom Wasser zum Eisen“ mit zertifizierter Natur- und Landschaftsführerin Brunhilde Schumacher, Treffpunkt und Uhrzeit nach Anmeldung, bitte zwei Tage vorab unter (03681) 72 29 23, 3 Euro pro Person plus Eintritt ins Besucherbergwerk und Museum.

Ebenfalls am Freitag gibt es von 14 bis 15.30 Uhr ein kostenfreies Familienprogramm: Neues Leben – Wonnemonat Mai- Naturentdeckung mit dem Ranger, in Schmiedefeld, Brunnenstraße 1 und ohne Anmeldung.

Am Samstag, startet um 10.20 Uhr eine geführte Wanderung unter dem Motto „Vom Wald und der Geschichte“ mit geschichtlichen Einblicken in die Region mit zertifizierter Natur- und Landschaftsführerin Claudia Endres. Treffpunkt ist am Bahnhof Rennsteig. Auch hier wird um Anmeldung zwei Tage vorher gebeten.

Ein Familienprogramm „Wald spielerisch entdecken“ mit zertifiziertem Natur- und Landschaftsführer Marian Endres startet am Samstag um 14.20 am Bahnhof Rennsteig, Auch hier wird um Anmeldung zwei Tage vorher gebeten. Informationen zu Preisen unter www.geolebnis.de.

Im Infozentrum und der Erlebnisausstellung in Schmiedefeld können Besucher kostenfrei und ohne Anmeldung eintauchen in die Wälder, Wiesen, Moore und Bäche und mit dem Ranger ins Gespräch kommen.

 

Bilder