Ausbildung Beste Werkzeugmacherin Südthüringens

Rennsteig-Geschäftsführer Sascha Zmiskol überreicht Isabell Wenk den Bildungsfuchs. Sie ist bereits die zweite, beste Werkzeugmacherin der Region Foto: Franziska Bauroth

Rennsteighelden nennt die Rennsteig Werkzeuge GmbH ihre Azubis und die machen ihrem Namen seit Jahren Ehre. Nun wurde Isabell Wenk die beste Werkzeugmacherin Südthüringens. Sie ist bereits die zweite aus dem Viernauer Betrieb.

Viernau - Fingerfertigkeit und Köpfchen beweisen die Rennsteighelden nicht nur in ihrer Firma, sondern auch zu den jährlichen Lehrlingswettbewerben der Industrie- und Handelskammer, teilt eine Sprecherin des Unternehmens mit.

Seit nun mehr drei Jahren infolge werden die eigenen Absolventen von der Industrie- und Handelskammer Südthüringen für ihre hervorragenden Prüfungsergebnisse prämiert. Drei Glasfüchse, davon ein Bildungsfuchs und zwei Aufstiegsfüchse, machten sich Ende 2021 auf den Weg nach Viernau. Seit zwei Jahren komme nun sogar Südthüringens beste Werkzeugmechanikerin aus der Rennsteig-Heldenschmiede.

Julia Häfner und Isabell Wenk haben 2020 und 2021 dafür den Bildungsfuchs erhalten. Die beiden Absolventinnen haben sich bewusst für eine Ausbildung in einem MINT-Beruf entschieden und nun als die Besten ihres Faches abgeschlossen, heißt es in der Pressemitteilung weiter. MINT stehe dabei für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Tom Schulz und Robert Schneider haben den Aufstiegsfuchs für die höhere Berufsbildung erhalten. Tom Schulz hat bei Rennsteig Werkzeuge bereits eine Ausbildung als Industriekaufmann absolviert und 2018 den Bildungsfuchs erhalten. Seitdem sei er in der Abteilung Einkauf tätig und habe berufsbegleitend eine Weiterbildung zum geprüften Wirtschaftsfachwirt abgeschlossen.

Auch Robert Schneider habe sich nach seiner Ausbildung im Unternehmen weiterentwickelt. So habe er den Ausbildungsberuf Werkzeugmechaniker gelernt und sich zum geprüften Industriemeister in der Fachrichtung Metall weitergebildet. Seitdem sei er als Industriemeister im Bereich Montage tätig.

„Für unseren Betrieb ist die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter ein sehr wichtiges Thema. Engagierte junge Fachkräfte haben bei uns die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln und erhalten berufliche Perspektiven“, erklärt Geschäftsführer Sascha Zmiskol. Für das Unternehmen sei die Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter eine wichtige Absicherung der aktuellen und zukünftigen Leistungsfähigkeit. „Die herausragenden Prüfungsergebnisse unserer Mitarbeiter machen uns daher besonders stolz“, so Zmiskol. Insgesamt 16 Glasfüchse habe die Rennsteig Werkzeuge GmbH seit 1997 bereits erhalten.

Autor

 

Bilder