Fünf Männer und eine Frau sollen einen Sonneberger brutal überfallen haben. Die Sucht bestimmte bis jetzt das Leben der Täter und des Geschädigten.