Auf der B19 Polizei löst mutmaßlich illegales Autorennen auf

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild/dpa

Auf der B19 bei Breitungen hat die Polizei am Samstagabend wohl ein illegales Autorennen aufgelöst.

Breitungen - Wie die Polizei mitteilt, waren am Samstag gegen 19 Uhr mehrere Meldungen über eine Menschenansammlung auf dem Parkplatz Schlüsselloch an der B19 eingegangen. Insgesamt 50 Teilnehmer und Schaulustige waren auf dem dem Parkplatz und bildeten "offensichtlich das Publikum für Geschehnisse auf der Fahrbahn". 

Einsatzkräfte mehrere Polizeidienststellen riegelten den Parkplatz ab und kontrollierten die Anwesenden. Mehrere Personen verschwanden über die Felder und Wiesen um den Parkplatz und ließen ihre Autos stehen. Bei den restlichen Personen wurden die Identitäten aufgenommen und das Auto registriert. Sie erhielten alle einen Platzverweis. Verstöße konnte die Polizei nicht feststellen, auch weil es "Auskunftsbereitschaft der vorwiegend jungen Leute mangelte", so die Polizei.

Der Parkplatz an der B 19 war in der Vergangenheit bereits mehrfach Schauplatz illegaler Autorennen. Dabei sollen mitunter nicht zugelassene oder bauartveränderte Fahrzeuge unterwegs gewesen und motorsportszenetypische Fahrweisen an den Tag gelegt worden sein. Im öffentlichen Verkehrsraum – und insbesondere an unfallträchtigen Strecken wie auf diesem Teil der Bundesstraße – hat ein solches infantiles, verantwortungsloses Verhalten nichts zu suchen und stellt regelmäßig eine nicht zu berechnende Gefahr für Unbeteiligte dar, teilte die Landespolizeiinspektion Suhl weiter mit.

Nach dem Einsatz vom Samstag suchen die Ordnungshüter nun nach Zeugen wie auch Geschädigten, die Angaben zu der Ansammlung von Schaulustigen am Parkplatz Schlüsselloch, zu Behinderungen, Gefährdungen oder weiteren Verkehrsdelikten in diesem Zusammenhang machen können.

Sie sollten sich mit der Polizei in Meiningen in Verbindung setzen, die unter der Telefonnummer (0 36 93) 59 10 erreichbar ist. Da derartige Events offenbar kurzfristig organisiert und umgesetzt werden, ist die Polizei auf zeitnahe Mitteilung aus der Bevölkerung angewiesen, um rechtzeitig und konsequent reagieren zu können, heißt es aus Meiningen.

Autor

 

Bilder