Auf der A 71 Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild/dpa

Am Mittwochnachmittag kam es auf der A 71 Richtung Sangerhausen zu einem Verkehrsunfall. Die drei Fahrzeuginsassen wurden schwer verletzt.

Erfurt - Wie die Polizei mitteilt, kam es am Mittwochnachmittag, um 16.50 Uhr, auf der A 71 Richtung Sangerhausen, zwischen den Anschlussstellen Erfurt/Bindersleben und Erfurt/Gispersleben, zu einem schweren Unfall mit mehreren Verletzten.

Nach bisherigen Erkenntnissen überholte ein 34-Jähriger mit seinem Range Rover einen Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte der Fahrer mit der mittleren Betongleitwand und verlor die Kontrolle über seinen Pkw. Der 66-jährige Fahrer des Sattelzuges versuchte noch dem schleudernden Wagen auszuweichen und verlor dabei selbst die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Sattelzug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr die angrenzende Böschung hoch und kippte um. Dabei fiel der Sattelzug komplett auf den Range Rover, welcher zu diesem Zeitpunkt ebenfalls in die Böschung geschleudert war. Durch den Unfall wurden alle drei Insassen der Fahrzeuge schwer verletzt und es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau. Es entstand ein vorläufiger Schaden in Höhe von 130.000 Euro.

Aktuell (Stand: 19.34 Uhr) ist der linke Fahrstreifen frei und der Stau löst sich auf. Wenn die Bergung der Fahrzeuge gegen 20 Uhr beginnt, wird der Verkehr an der AS Bindersleben abgeleitet und die Verkehrsteilnehmer sollen die U 25 bis zur AS Erfurt/Gispersleben nutzen.

Autor

 

Bilder