Fußballspieler, die Suhl frustriert den Rücken kehren, Trainer, die über den Platzzustand schimpfen: Die Klagen über das Suhler Auestadion werden immer lauter. Doch gibt es angesichts knapper Kassen und gestiegener Baukosten überhaupt noch Hoffnung auf eine Sanierung? Unsere Zeitung fragte in der Stadtverwaltung nach.