Ukrainische Flüchtlinge kommen auch im Landkreis schnell in Privatwohnungen unter. Andere Asylbewerber fühlen sich da schnell benachteiligt. Zumal, wenn sie von Kot an den Wänden in den Sammelunterkünften berichten.