Das mit dem Bieranstich zur offiziellen Eröffnung des Wollmarktes ist so eine Sache. Nicht zum ersten Mal wollte das Fass nicht so, wie es seine Spender wollten und die Trinklustigen erhofften. Zwar war Arnstadts ehrenamtlicher Beigeordneter, Georg Bräutigam, dereinst Wirt von Beruf, und weiß durchaus mit Hammer und Zapfhahn umzugehen – letzterer war dann auch nach vier Schlägen im Fass – doch statt des erhofften kühlen Gerstensaftes sprudelte vor allem weißer Schaum in die bereitgehaltenen Gläser und Becher. „Ärgerlich“, befand die ebenfalls zur Eröffnung des 173. Arnstädter Wollmarktes erschienene Landrätin Petra Enders. Ärgerlich, dachte sich wohl auch mancher der aufs Freibier hoffenden umstehenden Schaulustigen.