„Es ist wie eine Operation am offenen Herzen“, sagt Badchefin Annette Engel-Adlung, als sie auf die gerade im Sport und Freizeitbad Am Wollmarkt laufenden Arbeiten blickt. Drei Wochen hat dieses geschlossen, wie jeden Sommer. Doch diesmal steht deutlich mehr auf dem Plan als das übliche Wasserablassen, Becken schrubben, Fließen ausbessern ...