Arbeitsfreier Tag Wo ist Allerheiligen ein Feiertag?

Felix Mahler
In Spanien legt ein älterer Mann an Allerheiligen Blumen auf ein Grab. Foto: dpa/Europa Press

Jedes Jahr hat seine Feiertage. Doch ob diese auch gesetzlich einen arbeitsfreien Tag bedeuten, ist je nach Bundesland unterschiedlich. Wie sieht es mit Allerheiligen am 1. November aus?

Nicht in allen 16 Bundesländern in Deutschland ist Allerheiligen ein gesetzlicher Feiertag. In Baden-Württemberg ist Allerheiligen am 1. November ein gesetzlicher Feiertag und damit ein arbeitsfreier Tag. Dies ist auch noch in den Bundesländern Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland der Fall. In Österreich, Liechtenstein, Frankreich, Italien, Spanien und vielen weiteren Staaten auf der Welt ist Allerheiligen auch ein Feiertag.

Was ist Allerheiligen?

Die Menschen gedenken an Allerheiligen der Heiligen der Kirche, den bekannten und heilig gesprochenen, aber auch jenen, die im Verborgenen ihren Glauben gelebt und verteidigt und die christliche Botschaft verkündet haben. Es ist ein Hochfest im römisch-katholischen Kirchenjahr. Katholische Christen feiern seit dem 9. Jahrhundert diesen Feiertag jedes Jahr am 1. November. Papst Gregor III. entschied, dass an diesem Tag in Rom aller Märtyrer der Kirche gedacht werden solle.

Feiertage in Baden-Württemberg

Dieses Jahr gibt es an Weihnachten noch zwei gesetzliche Feiertage in unserem Bundesland. Insgesamt gibt es in Baden-Württemberg zwölf gesetzliche Feiertage. Im Jahr 2022 sieht es wie folgt aus: Neujahr (1.1.), Heilige Drei Könige (6.1.), Karfreitag (15.4.), Ostermontag (18.4.), Tag der Arbeit (1.5.), Christi Himmelfahrt (26.5.), Pfingstmontag (6.6.), Fronleichnam (16.6.), Tag der deutschen Einheit (3.10.), Allerheiligen (1.11.), 1. Weihnachtsfeiertag (25.12.) und der 2. Weihnachtsfeiertag (26.12.).

 

Bilder