Anzeigen aufgenommen Protestler marschierten in vier Orten auf

red
Erneut war die Polizei wegen „Spaziergängen“ Foto: dpa/Friso Gentsch

Wie die Polizei am Montag berichtete, kam es in den letzten Tagen in Vacha, Barchfeld, Bad Liebenstein und Unterbreizbach zu Aufzügen gegen die Corona-Maßnahmen.

Bad Salzungen - Bereits am Freitagabend gegen 19 Uhr versammelten sich in Vacha etwa 135 und in Barchfeld etwa 150 Personen, um sich anschließend zu einem Zug zu formieren und in beiden Ort Parolen rufend und teilweise mit Trillerpfeifen durch die Städte zu ziehen. Sowohl in Vacha als auch in Barchfeld konnten die vermutlichen Initiatoren namhaft gemacht werden. Entsprechende Anzeigen wurden aufgenommen. Dazu kommen weitere Ordnungswidrigkeitsanzeigen, weil die Teilnehmer der nicht angemeldeten Versammlung weder die Mindestabstände einhielten noch einen Mund-Nasen-Schutz trugen.

In Bad Liebenstein versammelten sich am Samstag um 17.50 Uhr circa 200 Personen und liefen anschließend mit Trillerpfeifen und Fackeln durch die Stadt. Nachdem Unterstützungskräfte der Bereitschaftspolizei vor Ort eintrafen, zerstreute sich der Aufzug in mehrere kleine Gruppen. „Nach mehrmaliger Aufforderung, sich aus der Versammlung und dem Aufzug zu entfernen, fertigten die Polizisten Videoaufnahmen“, teilte die Polizei mit. Ordnungswidrigkeitszeigen wurden auch hier aufgenommen. Einer der Teilnehmer der nicht angemeldeten Versammlung beleidigte drei Beamte und bekam dafür eine Anzeige verpasst.

Und auch am Sonntag versammelten sich erneut mehrere Protestler. Zum einen kamen 90 „Spaziergänger“ gegen 16 Uhr in Unterbreizbach zusammen und zum anderen ungefähr 75 gegen 18 Uhr in Bad Liebenstein. In beiden Fällen formierten sich Aufzüge und die Teilnehmer liefen durch den Ort. „Derzeit werden in diesen Fällen weitere Verstöße gegen die bestehende Infektionsschutzverordnung geprüft“, so die Polizei.

 

Bilder