Amoklauf in Kopenhagen Zahl der Verletzten steigt auf 27 – drei Tote

red

Nachdem ein Mann in einem Einkaufszentrum in der dänischen Hauptstadt um sich geschossen hat, sind nach aktuellem Kenntnisstand 27 Menschen verletzt worden.

Im Zusammenhang mit dem Amoklauf in einem Kopenhagener Einkaufszentrum mit drei Toten haben sich nach bisherigem Erkenntnisstand 27 Menschen verletzt. Neben den vier Menschen, die der Täter durch Schüsse schwer verletzt habe, seien drei weitere Personen wegen möglicher Streifschüsse behandelt worden, teilte die Kopenhagener Polizei am Montag mit.

20 Menschen hätten sich außerdem bei der Flucht aus dem Einkaufszentrum leichtere Verletzungen zugezogen. Dazu zähle etwa ein gebrochenes Bein oder ein gebrochener Arm, sagte ein Sprecher der dänischen Hauptstadt-Region dem Fernsehsender DR.

Ein Mann hatte am frühen Sonntagabend in dem Zentrum im Süden der Stadt anscheinend zufällig auf Menschen geschossen. Zwei Teenager und ein 47-jähriger Mann kamen ums Leben. Kurz nach der Tat nahm die Polizei einen 22 Jahre alten Dänen fest, bei dem sie ein Gewehr und ein Messer sicherstellte. Am Montag sollte der Verdächtige einem Haftrichter vorgeführt werden.

Autor

 

Bilder